Mit dem Projekt TRAVNIX geht die SeaAirCompany eigene Wege und eröffnet allen Projektbeteiligten, öffentlichen Trägern und Institutionen, aktiven Teilnehmern und Besuchern eine neuzeitliche Perspektive auf den Gebieten Event-Veranstaltung, Kultur, Erlebniswelt, Wirtschaftsleben, Wissenschaft, Bildung sowie persönliche Identität und Erfüllung von Begehrlichkeiten.

In Zeiten der Globalisierung und personenbezogener Vernetzung, in der zukünftig jede intime Gefühlsregung eines Menschen geortet und weltweit strukturierten Raster-Erkennungs-Kategorien zugeführt und analysiert wird, nach Konsumbereitschaft, medizinischer Befindlichkeit, polizeilichen und staatsrechtlichen Belangen, ist es absehbar, das parallel der Wunsch nach persönlichen Freiräumen und einer eigenen individuellen Traum,- Fantasie,- und Wunschwelt entsteht, die dennoch möglichst mit der tatsächlichen Weltordnung in Verbindung steht, beziehungsweise damit kompatibel ist.

Mit dem Projekt TRAVNIX beginnt die SeaAirCompany Messen, Kongresse, CEO-Events, SAC-VIP-Lounge, SAC-Spezial-Veranstaltungen, Musik- und Konzert-Veranstaltungen mit internationalen Stars, Benefiz-Veranstaltungen, Wettbewerben, Mitgliedschaften, Freundeskreise, auf möglich höchstem Niveau, dem Leitbild entsprechend, auszurichten.

 

   

TRAXNIX eröffnet allen Projektbeteiligten und Besuchern neue Märkte, Land für Land.

TRAVNIX

Das Ostsee-Event / Ostsee-Kongress-Messe-Event

 

 

Die Geschichte und das Projekt Travnix in Kurzform     2. Vorabzug 30. Oktober 2017

 

Das Märchen

Die Zeit war eine andere. Elfen und Trolle, sowie Meerjungfrauen waren präsent, in einer Welt, die noch innigst mit dem Schöpfer eins war. Der Geist der Evolution war unverbraucht und brachte eine geistreiche Schöpfung zum Ausdruck. Elementare Urwesen wurden von der Natur gezeugt, die es heute nur noch selten geben kann. In dieser urbaren Zeit lebten die Menschen, besonders in dem heutigen Skandinavischen Raum, aber auch in Old-Germany, mit diesen Naturwesen zusammen und brachten viele gemeinsame Projekte auf den Weg, von denen wir heute nur noch träumen können.

 

So handelt diese Geschichte von einem alten Land im heutigen Schleswig-Holstein, das sich selbst als Elfenland verstehen wollte, in Bezug auf die Geschehnisse im nahen Skandinavien. Es war damals eine friedliche Zeit, denn alle negativen Gedanken und Aggressionen wurden von diesen Naturwesen durchkreuzt, umgemünzt und in ein segensreiches Tun gewandelt, das den Menschen wohltat. Dadurch entstanden viele Sagen und Mythen, die nur vereinzelt von einer Menschheit weitergegeben wurden, die das vergaß, was den Menschen Heil und Zuversicht gab.

 

Kaufmann Friedrich

Aber das sollte anders werden! So besann sich der Lübecker Kaufmann Friedrich von Lünstroth auf überlieferte Erzählungen seiner Ahnen auf das Gute, das diese Elfen, Trolle und Meerjungfrauen hervorbrachten.

   

     

Die Geschichte

Friedrich zog sich in das Drave Hinterland zurück und lauschte den milden Winden, die über die taubehangenen Wiesen längsseitig der Drave wehten. Der kleine Fluss murmelte von einer Zeit, die die mildwehenden Winde in eine fließende Erzählung wandelten:

  

„Dravus, mild Dravus, mag Morgengrau in Sonnenlicht erstrahlen, du Mann des Handels. Tauch ein in mein Bett! Leg dich zu mir! Hab keine Angst noch Scheu.“

  

Friedrich hielt den Atem an, um diesen leisen Worten noch inniger zu lauschen. Nicht erschrocken aber verwundert, dann verzaubert hörte er ein leises Weinen und Schluchzen, verbunden mit einem Frohsinn an vergangene Zeiten. Friedrich griff mutig und kurz entschlossen nach einem Schilfrohr, das er in den Mund nahm und ließ sich langsam sitzend, dann liegend von der Flussböschung in das ufernahe, ellenhohe Wasser gleiten. Es war jetzt still. Er hörte ein Knacken und dumpfes Blubbern. Durch das Wasser konnte er ein helles Licht erkennen. Es war morgens und die Sonne begann ihren Tageslauf. Dumpf und monoton nahm Friedrich jetzt Wortlaute wahr, die er bald als einen fließenden Wortschwall vernahm:  

  

  

„Du mutiger Mann, dem ich anvertrauen will mein Leid und meine Trauer, um meine Kinder, die ich hervorbrachte aus dem ufernahen Laichgründen meiner selbst. Es waren 30 kleine Flussmädchen, die schnell zu großen, schönen und gelehrigen Meerjungfrauen heranwuchsen, denen ich kein Zuhause mehr geben konnte. Mit meiner Strömung begleitete ich meine Kinder bis in die Ostsee, die ich auch geringfügig bin. Die ersten Tage verbrachten wir in meinem Mündungsraum zur Ostsee gemeinsam, bis sich meine Kinder an das salzhaltige Wasser der Ostsee gewöhnt hatten. Ich winkte meinen Kindern noch nach, als diese in alle Richtungen der Ostsee schwammen, um die Meere und angrenzenden Länder zu erkunden. Für mich wurde es jetzt allerhöchste Zeit, meinen Sinn und mein Sein zurück zu führen in mein Flussbett, zwischen Wiesen und Stadtmauern, wo ich zuhause bin. Immer öfter folge ich meiner Sehnsucht nach meinen Kindern und begebe mich bis zu meiner Mündung in die Ostsee und lausche den Tönen des Meeres, das mir berichtet von meinen Kindern, die Gutes vollbrachten, mit ihren Sinnen, bis tief hinein ins Land ihrer neuen Heimat. „Du Mann des Handels, bitte suche meine Kinder und bringe mir die, die du findest, zurück zu mir! Und wenn es nur Tage sind, die wir wieder eins sind, so will ich dir mein Allwissen schenken, das mich mit allen Wassern und Meeren aller Länder verbindet.“

  

Friederich hielt sich im Halbschlaf mühsam unter Wasser, bis er schreckhaft auftauchte und zu sich kam. Er stand auf. Auf glitschigem Boden, durchnässt und unsicher stehend, brauchte es viele Minuten, bis Friedrich sich an sein Erlebtes zurückbesann. Die dumpfen Worte der Drave halten jetzt nach. Ein Echo sagte immer wieder: „Suche meine Kinder! Bring mir meine Kinder!“

  

Friederich bereiste daraufhin die Ostsee-Länder und das Baltikum, später die Länder der Nordsee und des Atlantischen, dann des Pazifischen Ozeans. Fischer auf See und in den Häfen berichteten von Erscheinungen, die als Meerjungfrauen zu deuten waren. Friederich ließ ein Boot bauen, das groß genug war, um die wiedergefundenen Meerjungfrauen zurückzubringen, aber doch klein genug, dass es auch auf der Trave fahren konnte.

 

Das Projekt

In Erinnerung an dieses Ereignis kaufte die SeaAirCompany ein Boot, die LIEVE, und entwickelte das Projekt Travnix. Die kleine LIEVE ist fährenartig gebaut und verfügt über 4 Einzelsitze auf Deck, um die Meerjungfrauen angemessen zu präsentieren. Das Projekt Travnix vereint mit seiner geschichtlichen Darstellung ein urzeitliches, mystisches Kultur-Erlebnis und fördert gleichzeitlich neuzeitliches Handeln mit Gütern und Dienstleistungen im skandinavischen, baltischen Raum. Der Globalisierung dienend, ist es beabsichtigt, das Projekt stufenweise international auszubauen. Auch die Ausrichtung an unterschiedlichen Veranstaltungsorten ist geplant.

  

   

Die mit Namen getauften Nixen der betreffenden Länder präsentieren als Galionsfiguren der Länder die Wirtschaftsvertretungen vieler Unternehmen und Gruppierungen. Kongresse, Fach- und Besuchermessen sowie spezifische Großveranstaltungen. Sie sollen bei all der Globalisierung traditionelle und volkstümliche Lebensarten aufzeigen und an die Handwerkskunst vergangener Meister und den frühgeschichtlichen Handel erinnern. Die Bildung von Freundeskreisen und Interessengruppen soll angeregt und gefördert werden.

 

So sollen die Nixen nebst projektbeteiligten Unternehmen und Gruppierungen z.B. in Kopenhagen, Oslo, Stockholm, Helsinki, St. Petersburg, Tallinn, Riga, Klaipeda, Danzig usw. gefeiert und verabschiedet werden. Dann z.B. in Lübeck begrüßt und wiederum gefeiert werden, um dann die Kongresse, Fach- und Besuchermessen sowie spezifische Großveranstaltungen, zu eröffnen. Je nachdem, wie die Besucher und Projektbeteiligten es anregen, ist auch die Rückreise mit Ankunft eine Veranstaltung.

 

Einzelheiten des Projektes Travnix erfahren Projektbeteiligte auf Anfrage. Über die betreffenden Veranstaltungen informieren wir die Öffentlichkeit rechtzeitig und allumfassend. Mit Projektbeginn sucht die SeaAirCompany Meerjungfrauen im Ostseeraum. (siehe hierzu unsere Webseite SeaAirCompany-Events-Ticket)

 

 

TRAVNIX der Film Film

 

Getreu den Regeln einer TRAVNIX bereist auch die Trave-Nixe Lissi Dänemark und Schweden um geheimnisvolle Missionen parlamentarischer Auftraggeber zu erfüllen. Doch es dauert nicht lange bis Lissi den Weg der Administration verlässt um schneller ans Ziel zu kommen. Hier beginnt ein Abenteuer mit weitreichenden Verstrickungen und Folgen. Wird es Lissi dennoch gelingen, ihren höchst vertraulichen Auftrag zu erfüllen?

  

                                                                   klicke und höre einen mp3  Ausschnitt aus TRAVNIX-Filmmusik

TRAVNIX das moderne Märchen

 

Ein außergewöhnlicher Auftrag eines Erbprinzen führt die Trave-Nixe Anesa in eine romantische Geschichte. In den Königshäusern zuhause, lebt Anesa für einen Moment das Leben einer Prinzessin. Rauschende Feste und Situationen, die mit Worten nicht zu beschreiben sind, bringt Anesa nicht davon ab, ihre Mission zu erfüllen.

                                                                    klicke und höre einen mp3  Ausschnitt aus TRAVNIX-Filmmusik

  

Besuchen Sie auch die TRAVNIX-Musik

 

Alle Rechte von Travnix ® liegen bei der SeaAirCompany ®

 

SeaAirCompany GmbH

Strandstraße 164 | 23669 Timmendorfer Strand | Tel. 04502 - 88 905 33

Zum Hafenplatz 1 | Im Hafenhaus des Skandinavienkai | 23570 Lübeck-Travemünde

info@travnix.de | www.travnix.de | www.seaaircompany.com

 
       
 

            
              
               news & termine   |   seminare   |   links & partner  |   kontakt   |   impressum              
s